2. Platz in der Landesliga

Mit dem zweiten Platz in der Segelflug-Landesliga konnte der Flugsportclub Giebelstadt die Saison 2019 erfolgreich beenden. Von Ende April bis Ende August galt es an den Wochenenden möglichst schnell weite Strecken im Segelflug zurückzulegen. Nach einem wetterbedingt schwierigem Saisonstart konnten sich die Giebelstädter Segelflieger an die Tabellenspitze vorarbeiten und sich dort bis zum Ende der Saison erfolgreich behaupten.

In der Segelflug-Landesliga werden über 19 Wochenenden („Runden“) die schnellsten drei Piloten eines Vereins gewertet. Hierfür kommt es auf die schnellsten 2,5 Stunden der Streckenflüge an. Der beste der 79 bayerischen Vereine erhält pro Wochenende 36 Punkte, der zweitbeste 35 und so weiter. Jeder Verein mit einem gültigen Wertungsflug erhält mindestens einen Punkt. Für den Flugsportclub Giebelstadt flogen in dieser Saison 19 Piloten. Sehr erfreulich ist, dass sich mit Benjamin Kariuki und Moritz Oertel auch zwei Jungpiloten in der Mannschaft des Flugsportclubs fanden.

Zu Beginn der Saison Ende April waren die Wetterbedingungen für die Segelflieger schwierig und an manchen Tagen auch nicht fliegbar. Ab Mitte Mai konnten die Piloten vom Flugsportclub Giebelstadt dann ihre Aufholjagd beginnen und nach der achten Runde schließlich den dritten Tabellenplatz erfliegen. Der Tabellenführer Aeroclub Weiden lag bereits außer Reichweite. Nach Runde 16 konnte aber noch der Luftsportverein Straubing als Tabellenzweiter abgelöst werden.

In der Qualifikationsliga für die 2. Segelflug-Bundesliga konnte der Flugsportclub Giebelstadt den 23 Platz erreichen. Von den 466 Vereinen in der Qualifikationsliga steigen die ersten sieben in die 2. Segelflug-Bundesliga auf. In der 1. und 2. Segelflug-Bundesliga messen sich jeweils 30 Vereine. Deutschlandweit liegen die Giebelstädter Segelflieger also unter den Top 100.

Auch die Ergebnisse der mainfränkischen Nachbarvereine können sich sehen lassen. Nach nur einem Jahr in der 2. Bundesliga machte der Aeroclub Schweinfurt mit dem dritten Platz den Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt. Der Luftsportclub Kitzingen erreichte den 16. Platz in der Landesliga.

Aero 2018 und München – ein Ausflug mit der D-KNIT

Motorsegler Reiseflugserie – Folge 1

EDQG-EDNY-EDNX-EDQG (mit Übernachtung)

Mit dieser Serie von Reiseberichten wollen wir von den Möglichkeiten und Reizen berichten Deutschland und Mitteleuropa mit dem Flugzeug zu erkunden.

Diesmal führt uns die Reise von Giebelstadt nach Friedrichshafen an den Bodensee und dann weiter nach München. Wir, die Crew bestehend aus Sebastian und Elias, hatten die Gelegenheit ergriffen einen Besuch auf der Luftfahrtmesse AERO mit einem Geschäftstermin in der bayerischen Landeshauptstadt zu verbinden und daraus eine tolle zweitägige Flugreise zu schnüren.

Weiterlesen
Startaufstellung zum Windenstart

Super-Fluglager 2012

Nicht immer hatte der Flugsportclub Giebelstadt in den letzten Jahren Glück mit seinem 2-wöchigen Fluglager. Allzu oft zeigten sich die ersten August-Wochen entweder als untypisch verregnet oder aber als heiss, trocken und stabil … beides unbrauchbar für den Segelflieger. Dieses Jahr sollte es jedoch einmal ganz anders kommen.
Weiterlesen