2. Platz in der Landesliga

Mit dem zweiten Platz in der Segelflug-Landesliga konnte der Flugsportclub Giebelstadt die Saison 2019 erfolgreich beenden. Von Ende April bis Ende August galt es an den Wochenenden möglichst schnell weite Strecken im Segelflug zurückzulegen. Nach einem wetterbedingt schwierigem Saisonstart konnten sich die Giebelstädter Segelflieger an die Tabellenspitze vorarbeiten und sich dort bis zum Ende der Saison erfolgreich behaupten.

In der Segelflug-Landesliga werden über 19 Wochenenden („Runden“) die schnellsten drei Piloten eines Vereins gewertet. Hierfür kommt es auf die schnellsten 2,5 Stunden der Streckenflüge an. Der beste der 79 bayerischen Vereine erhält pro Wochenende 36 Punkte, der zweitbeste 35 und so weiter. Jeder Verein mit einem gültigen Wertungsflug erhält mindestens einen Punkt. Für den Flugsportclub Giebelstadt flogen in dieser Saison 19 Piloten. Sehr erfreulich ist, dass sich mit Benjamin Kariuki und Moritz Oertel auch zwei Jungpiloten in der Mannschaft des Flugsportclubs fanden.

Zu Beginn der Saison Ende April waren die Wetterbedingungen für die Segelflieger schwierig und an manchen Tagen auch nicht fliegbar. Ab Mitte Mai konnten die Piloten vom Flugsportclub Giebelstadt dann ihre Aufholjagd beginnen und nach der achten Runde schließlich den dritten Tabellenplatz erfliegen. Der Tabellenführer Aeroclub Weiden lag bereits außer Reichweite. Nach Runde 16 konnte aber noch der Luftsportverein Straubing als Tabellenzweiter abgelöst werden.

In der Qualifikationsliga für die 2. Segelflug-Bundesliga konnte der Flugsportclub Giebelstadt den 23 Platz erreichen. Von den 466 Vereinen in der Qualifikationsliga steigen die ersten sieben in die 2. Segelflug-Bundesliga auf. In der 1. und 2. Segelflug-Bundesliga messen sich jeweils 30 Vereine. Deutschlandweit liegen die Giebelstädter Segelflieger also unter den Top 100.

Auch die Ergebnisse der mainfränkischen Nachbarvereine können sich sehen lassen. Nach nur einem Jahr in der 2. Bundesliga machte der Aeroclub Schweinfurt mit dem dritten Platz den Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt. Der Luftsportclub Kitzingen erreichte den 16. Platz in der Landesliga.

Den Flugsportclub über Amazon unterstützen

Seit kurzem könnt Ihr den Flugsportclub Giebelstadt e.V. auch beim shoppen auf Amazon unterstützen.

Über das Programm AmazonSmile spendet Amazon 0,5% der Kaufsumme an eine gemeinnützige Orgnisation Eurer Wahl. Alles was Ihr dazu tun müsst, ist zukünftig über smile.amazon.de einzukaufen.

Über https://smile.amazon.de/ch/257-108-20433 könnt Ihr den Flugsportclub Giebelstadt auswählen und unterstützen.

Florian Hafner ist Fluglehrer

Der Flugsportclub Giebelstadt gratuliert Florian Hafner zum bestandenen Fluglehrer-Lehrgang. Nach einem zweiwöchigen Theorielehrgang im Januar, fand die praktische Ausbildung in den letzten zwei Wochen am Flugplatz Dobenreuth statt. Mit erhalt seiner neuen Lizenz darf Florian künftig Fußgänger zu Segelfliegern ausbilden.

Weiterlesen

Neue GPS-Navigationsrechner für LS4 und Discus CS

Nachdem im letzten Jahr schon der Streckenflugdoppelsitzer Duo Discus des Flugsportclubs einen neuen Navigationsrechner inkl. Copiloten-Einheit vom Typ LX 8000 erhalten hat, haben dieses Jahr auch die beiden Einsitzer LS4 und Discus CS jeweils auch einen Bordcomputer vom Typ LX8000 erhalten. Die neuen Gerät von der slowenischen Firma LX Nav ersetzt die in die Jahre gekommenen C3 Variometer.

Weiterlesen

Motorsegler erhält neues Triebwerk

Das Triebwerk unseres Motorseglers hat im vergangenen Jahr seine Betriebsstundengrenze erreicht und musste deshalb grundüberholt werden.

Noch kurz vor Weihnachten konnte die Firma Sauer die notwendigen Arbeiten ausführen. Der Motorblock wurde mittlerweile wieder in Eigenleistung montiert und wartet nun nur noch auf den ebenfalls in der Überholung befindlichen Propeller

Duo Discus in neuer Haut

Nach 20 Jahren erhielt das zweisitzige Segelflugzeug des Flugsportclub Giebelstadt eine neue Lackierung. Im Zuge einer umfassenden Überholung wurde das Flugzeug mit Winglets – nach oben gebogene Tragflächenenden – nachgerüstet. Am vergangenen Wochenende konnten die Giebelstädter Piloten nun die verbesserten Flugeigenschaften im Flug erleben.

Weiterlesen

Open-Air-Konzert am Flugplatz Giebelstadt

Bei der Bürgermeisterschaft des Radiosenders Radio Gong Würzburg gewann dieses Jahr die Marktgemeinde Giebelstadt. Als Preis gab es ein kostenloses Open-Air-Konzert in der Gemeinde.

Kurz nach der Bekanntgabe des Gewinners der Bürgermeisterschaft, stand auch schon der Veranstaltungsort in Giebelstadt fest: Das Konzert sollte auf dem großen Vorfeld des Flugplatzes stattfinden. Als Termin wurde Freitag der 10. Juli 2015 festgelegt.

Weiterlesen