Fluglager 2019 – Rückblick

In der Zeit vom 27. Juli bis 11. August fand, wie jedes Jahr in den ersten beiden Sommerferienwochen, das Fluglager bei uns in Giebelstadt statt. Das Fluglager ist für die meisten unserer Mitglieder der Höhepunkt der Saison. Sei es im Bereich der fliegerischen Aus- und Weiterbildung, des Streckenflugs oder einfach nur als zwei Wochen Erholung.

Trotz des teilweise schlechten Wetters fand jeden Tag Flugbetrieb statt. Für Streckenflüge war das Wetter sicher nicht immer optimal, jedoch konnten auch hier einige gute Flüge absolviert werden.

Ganz besonders freut uns ein herausragender Flug unseres Nachwuchspiloten Benjamin Kariuki.

Insgesamt wurden im Fluglager 357:09 Stunden bei 715 Starts geflogen, wovon 96:46 Stunden und 376 Starts auf die  Ausbildung entfielen.

Das diesjährige Fluglager war auch für uns ein besonderes, da wir zum ersten Mal den Flugsportverein Vaihingen/Enz in der ersten Woche an unserem Platz begrüßen durften. Unsere Freunde aus Baden-Württemberg waren mit 13 Frauen und Männer und mehreren Flugzeugen zu uns gekommen. Alle Teilnehmer freundeten sich innerhalb kürzester Zeit miteinander an, sodass der Abschied am Ende der ersten Woche beiden Parteien sichtbar schwerfiel. Die Planungen für ein weiteres gemeinsames Fluglager laufen daher bereits. Auf diesem Weg möchten wir uns nochmal ganz herzlich für die wunderbare Zeit bedanken und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen. 

Der Höhepunkt des zweiwöchigen Events, war das traditionelle Bergfest am Samstag, 03. August. Hier wurden vom ersten Vorsitzenden Peter Helferich über 80 Mitglieder und Freunde des Flugsportclub Giebelstadt, sowie der Bürgermeister der Gemeinde Giebelstadt, Helmut Krämer, begrüßt.

Im Bereich der Ausbildung konnten auch in diesem Jahr einige Erfolge verzeichnet werden. So Absolvierten zwei Flugschüler des FSV Vaihingen/Enz soweit eine Flugschülerin des Flugsportclub Giebelstadt ihren ersten Alleinflug. Den drei Pilotenanwärtern steht nun der nächste Ausbildungsabschnitt bevor, welcher den Großteil der Ausbildung im Alleinflug darstellt.

Darüber hinaus gelang es unserem stellvertretenden Vorsitzenden Niklas Kornaczewski den Prüfer des Luftamtes bei seiner praktischen Prüfung zu überzeugen. Er erhält nun die lange ersehnte Piloten-Lizenz für Segelflugzeuge.

Zusammengefasst war auch das Fluglager 2019 ein voller Erfolg und wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr.

Könnte dir auch gefallen